Zinnkraut – das reinste Wundermittel

Foto

Ackerschachtelhalm ist im Volksmund unter dem Begriff Zinnkraut bekannt. Das Kraut hat sich bei Nierenerkrankungen und Blasenentzündungen bewährt.

Zudem ist die Pflanze reich an natürlicher Kieselsäure, die Knochen und Gewebe gesund erhält. Mit Zinnkraut können Sie einem Elastizitätsverlust vorbeugen.

Was Sie ergänzend für Ihre Knochen tun können, erfahren Sie in unserem Vitalitätsratgeber im Oktober.

« Die naturheilkundliche Reiseapotheke Energie der Blüten »

Einen Kommentar schreiben